Gruppe Gut design factory
Privacy / Imprint Cookie policy © 2017 Gruppe Gut IT 0072 0450 212

Client: Municipality Naturns

Project: Subterranean church museum – "Prokulus Museum Naturns"

2006

Einleitung
Das Grundkonzept basiert auf einer zeitgeschichtlichen Reise entlang der wichtigsten Entwicklungsstufen der
Prokulus-Kapelle in Naturns.
Auf die vier geschichtlichen Perioden folgt die Überleitung in die Neuzeit, in den anthropologisch-wissenschaftlichen-, sowie in den kunsthistorischen Bereich mit Strappati-Fresken aus den 20er Jahren.


Oben – Unten
Die Ausstellungsräume wurden im Rahmen der lokalen Friedhofserweiterung unterirdisch angelegt. Die Entscheidung fiel auf eine vom Boden losgelöste Präsentation. Die schwebenden Museumseinbauten lassen den Besucher die gesamte Halle erkennen, der Parcours wirkt großzügig und übersichtlich.

 

Die Inhalte
Die Informationen sind hierarchisch in mehrere Ebenen gegliedert.In den Frage-Antwort-Panelen erklären sich Zusammenhänge, zusätzliche Vertiefungstexte erläutern die Details.


Die vier Raumbereiche bespielen zwei Wahrnehmungsebenen:  Die erste klassisch-museale Ebene vermittelt Informationen anhand von Texten, Bildern und Exponaten. Alle konkreten Informationen kann der Besucher hier finden.
Die zweite Ebene ist eine stark szenografische. Die vier Perioden werden bewusst architektonisch betont. Die 4 „Glocken“ sind „Meilensteine“ der Zeit. Raumfüllend, ton- und farbstark geben sie der Einrichtung den interpretativen künstlerischen Akzent. Kirchenmodelle zu den Bauphasen und Multimediainstallationen führen den Besucher durch die jeweiligen Epochen.

 

Projektpartner
Silvia Renhart, Christian Terzer (wissenschaftliche Berater)
Christian Terzer (Texte)


Technische Daten
Ausstellungsfläche: 360 qm
Ausgestellte Objekte: ca. 50
Besucher/Jahr: ca. 6.000
Geöffnet:02.05.2006