Kunde: Autonome Provinz Bozen - Südtirol

Projekt: Infopoint Historische Rasner Brücke –" Thema"

Sommer 2011

© Photos: Caroline Renzler

3 Brücken 3 Epochen 3 Konstruktionen
Dieser nicht mehr benötigte Straßenabschnitt mit der bauhistorisch wertvollen Steinbrücke aus dem Jahre 1847 wurde als zeitgeschichtliches Dokument erhalten und restauriert. Durch die Umgestaltung zu einem musealen Bereich werden drei Epochen der Straßenbaugeschichte in Szene gesetzt.

Gestaltung
Der hintere Teil der Brücke ist im Originalzustand belassen worden, so wie er bis 2008 in Funktion war, inklusive Asphaltbelag und Stahlleitplanken.  
Der mittlere Abschnitt bezeugt den Straßenzustand nach dem Ausbau von 1938: mit erstem Asphaltbelag und Brüstungselementen aus Betonfertigteilen.
Der vordere Abschnitt wurde in den historischen Zustand von 1847 zurückversetzt und auf der Grundlage der Originalpläne mit festem Kalkschotterbelag, steinernen Brüstungsmauern sowie Geländern mit Granitwehrsteinen und Holzbalken ausgestattet.
Der zwölf Meter lange Tisch aus Cortenstahl behandelt die Geschichte der Pustertaler Verkehrsachse von der Römerzeit bis in die Gegenwart.


SERVICES
concept, coordination & art direction: 3-D design, graphic design, advertising design, website, furniture, illustration, print
 
FACTS
size: 300 m
project time: 18 months
realisation: 4 months
date: 03.2012
 
TEAM
Architecture: Albert Willeit
Curator: Arch. Josef March