Kunde: Touriseum – Landesmuseum für Tourismus, Meran – Südtirol

Projekt: Sonderausstellung & Katalog – "Krieg & Tourismus"

April – November 2015

Sonderausstellung in der Remise des Touriseum

Zehn stilisierte Hütten sind das markante optische Element der temporären Ausstellung Tourismus & Krieg. Sie variieren zwischen Hotel und Baracke und erlauben ein Spiel mit den Perspektiven.
Der gesamte thematische Inhalt der Ausstellung findet auf, in und unmittelbar um diese Hütten statt. Sie stehen als kleine Themeninseln im Raum. Die Ausstellung ist bewusst reduziert gehalten. Besucherinnen und Besucher sollen weder durch zu viele optische Reize noch durch eine zu hohe inhaltliche Dichte überladen werden – kommen sie doch gerade von einer reichhaltigen Museums-/Gartentour oder haben diese in Kürze vor sich.

Innen und Aussen. Der von jeder Hütte gebildete Raum mit einem Innen und Außen ermöglicht es, das jeweilige Thema in einem Wechselspiel darzustellen: vorher/nachher oder zwei Perspektiven auf ein- und dasselbe Detail. So lässt sich zum Beispiel mit einer ästhetischen Fassade und einem bedrückenden Inneren der Wandel unterstreichen, der sich in vielen Kurorten vollzieht: vom noblen Hotel zum Lazarett.

Der Aufgang. Ein von der Decke hängender Luster deutet die Athmosphäre der sogenannten Belle Époque an. Hinter den Stoffen dieses Foyers ist Walzermusik zu hören, da und dort kaum merklich unterbrochen von fernem Kanonengrollen, dazwischen die Kriegserklärungen. Ein Verweis auf Meran im Jahr 1914: Der Kurort tanzt noch, während die Knochenmühle des Ersten Weltkrieges bereits mahlt.


SERVICES
exhibition concept & design
graphic design

site management
advertising design
catalogue

COORDINATION

& ART DIRECTION
furniture
illustration
print
art handling
illumination

FACTS
size: 280 m2
project time: 12 months
realisation: 4 months
objects: 75
opening: 01.04. – 11.11.2015

TEAM
Paul Rösch, Patrick Gasser, Evelyn Reso

Josef Rohrer


www.touriseum.it