Gruppe Gut Werkstatt für Gestaltung
Privacy / Impressum Cookie-Richtlinien © 2017 Gruppe Gut IT 0072 0450 212

Kunde: Trentino Sviluppo Spa.

Projekt: Dauerausstellung „Karol Wojtyla Trentino“, Krakau (PL)

2018

Papst Johannes Paul II und das Trentino verbindet seit jeher eine Enge Freundschaft, welche sich in den zahlreichen Besuchen des Pontifex zeigt. Bereits 2014 ist ein Fotoband zu dieser Thematik erschienen, welcher die Besuche im Trentino in vielzähligen Originalfotos dokumentiert hat. Im Zuge des Baus eines Zentrums für Papst Johannes Paul II in seiner Heimatstadt Krakau in Polen, bot sich die Gelegenheit, diese Thematik einer breiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen.

 

Die Ausstellung hatte als Ziel, einerseits die historischen Fotoaufnahmen angemessen in Szene zu setzen, andererseits aber auch die enge Verbindung mit dem Trentino als Landschaft zu unterstreichen: Höhepunkt ist ein (fiktiver) Felsbrocken, welcher über einer am Boden gelegten Spiegelplatte schwebt und in der sich die Inschrift „Der Glaube kann Berge versetzen“ widerspiegelt. 20 Schaukästen mit Lentikularfolien zeigen beim Vorbeigehen je nach Blickwinkel entweder historische Bilder oder Landschaftsaufnahmen. Zudem wurden vier Motive flächendeckend auf Holzwände gedruckt. Zitate von Karol Wojtyla auf Tafeln sowie in Fenstern setzen die Motive in den richtigen Kontext.

 

Zur Ausstellung wurde für zukünftige Publikationen eine Corporate Identity entwickelt. Die Ausstellung wurde im September 2018 eröffnet und wird im Laufe der nächsten Wochen auch der Öffentlichkeit zugänglich sein. 

 

 

SERVICES

exhibition concept & design

graphic design

site management 


COORDINATION

& ART DIRECTION

furniture

print

 

FACTS

size: 392 m2

project time: 12 months

realization: 3 months

objects: 3 objects + rock + ca. 20 fotos + 5 film

opening: autumn 2018


TEAM

Monica Armani (architecture), Siiri Eydner (curator), Claudio Marconi (wood works, construction management), Daniele Benedetti & Fabrizio Daicampi (Trentino Sviluppo)

 

Fotos: Trentino Sviluppo